Startseite
    Bachelorarbeit
    Abnehmen
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/ladiesinchange

Gratis bloggen bei
myblog.de





Und es tut sich.... NICHTS

...oder zumindest so gut wie nichts.

4 von 12 Wochen Bearbeitungszeit sind vorbei und aktuell habe ich ein Buch gelesen und die ersten vier Seiten geschrieben. Gute Fortschritte sehen eindeutig anders aus. Zu meiner Verteidigung ist zu sagen, dass ich die letzten vier Wochen noch Vollzeit gearbeitet habe, die nächsten vier Wochen habe ich frei. Aber ob ich mich wirklich hinsetze und schreibe ist ein ganz anderes Thema. Wird sich zeigen, ich hoffe das Beste. Eigentlich wollte ich zum jetzigen Zeitpunkt mit dem Theorieteil fertig sein, aktuell habe ich nur ein Viertel davon und viel zu wenig Lektüre. Zum heulen.

Vor allem mit dem rießigen Praxisteil im Nacken

 

Na dann, einen schönen Abend euch allen, ich hoffe auf eine erfolgreiche Nachtschicht

 

1.5.16 21:54


Es geht los.... :-)

 Hallo zusammen,

heute geht es für uns los. Wir, das sind meine Mama und ich. Zuallererst geht es damit los, das ich meiner Mama helfen möchte, aktiv etwas gegen die zu vielen Kilos zu tun. Ziel ist es, das ich dabei vor allem am Anfang mitmache, um die Motivation hoch zu halten und das Durchhaltevermögen zu steigern. Und natürlich weil mehr Sport und gesündere Ernährung noch keinem geschadet hat .

Zum zweiten bin ich gerade in der "heißen" Phase meines dualen Studiums. Das heißt Bachelorarbeit und die Frage, ob ich bei meinem Betrieb bleibe oder in einen anderen wechsele und die damit verbundenen Bewerbungen. 

 

Und jetzt zeigt es sich, ob wir es schaffen. Doch vorher noch ein paar weitere Infos über uns:

Da wären meine Mama: Mitte 50, zweifach Power-Mama, inzwischen schon seit einigen Jahren wieder voll im Berufsleben, nachdem die Kiddies jetzt "aus dem Gröbsten raus sind" 

Allerdings war sie die ganzen Jahre immer Super-Mom, die hin und wieder etwas mehr auf sich selbst hätte achten müssen. Das Ergebnis: Die ersten Schmerzen in Gelenken, Allergien und eben Extra-Kilos.

 

Zu meiner Person: Anfang bis Mitte 20, eigentlich schon ausgezogen, aber in Prüfungsphasen und während des Urlaubs genieße ich oft die Zeit bei meinem Eltern und meinem Bruder, duale Studentin in den letzten Zügen.

Ich war kein einfaches Kind, habe recht früh eine Art Rheuma/Fibromyalgie bekommen und irgendwann keine Lust mehr auf den Ärztemarathon gehabt. Direktes Übergewicht habe ich nicht, aber ich fände mich mit 2-3 Kilo weniger einfach schicker.

Also dann ihr Lieben, viel Spaß beim Lesen!

1.5.16 19:23





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung